subscribe

You can update this text in your control panel, under Theme Options. Nam massa. Ut tempor augue non sapien lobortis aliquam. Maecenas.

[german] Howto: Root für das Samsung Galaxy

August 2nd, 2009

Anleitung um das Samsung Galaxy zu Rooten

Die Anleitung für root gib es in zwei Varianten. Einer kurzen für ganz eilige und einer vollständigen. Wenn es Probleme gibt, lest bitte die vollständige Anleitung für das  Samsung Galaxy komplett durch und schreib ein Kommentar mit einer genauen Fehlerbeschreibung.

Macht vor dem Begin ein Backup aller wichtigen Daten vom Handy!!!

WARNUNG: Alles auf eigenes Risiko. Der Autor empfiehlt ausdrücklich die folgende Schritte nicht zu tun! Diese Anleitung dient nur zur Illustration was technisch machbar ist. Wenn ein Fehler gemacht wird, kann das Handy unbrauchbar werden und ist dann ein gut aussehender Briefbeschwerer!

Kurze Anleitung

a) Download, flashen des neuen Recovery Image und booten in den Recovery Modus
das aktuellste Image was ich benutze: link.
öffne eine PC-Shell und tippe: fastboot flash recovery recovery-gal_rel_0_2d.img
kurz die Batterie entnehmen, drücken der Tasten leiser+wählen+power für  5sek

b) Backup
öffne eine PC-Shell und tippe: adb shell
nandroid-mobile.sh backup

c) Kopieren des neuen su
öffne eine PC-Shell und tippe: adb shell
copy&paste diese Kommandos:
mount -o rw -t yaffs2 /dev/block/mtdblock1 /system
cd /system/bin
cat sh > su
chmod 6755 su
sync
reboot

d) Rebooten and Abschlusstest
Downloaden der App “OverclockWidget(need Root)” im Market. Starte die Anwendung, sie prüft beim Start ob root jetzt machbar ist. Wenn nicht zeigt sie eine Fehlermeldung.

Finale: Schreibe einen  Kommentar zum Erfolg (oder Misserfolg) und schau Dir meine Sponsoren an.

Vollständige Anleitung

Agenda
1.) Überprüfen ob adb korrekt läuft
2.) Überprüfen ob fastboot korrekt läuft
3.) Download der Komponenten
4.) Backup
5.) Flashen des neuen recovery image
6.) Booten im neuen recovery Modus
6. a) Komplett-Backup des Handy
6. b) Kopieren des neuen su
7.) Endspurt
8.) Finale

Das Handy muss für alle Schritte per USB-Kabel mit dem Computer verbunden sein!

1.) Überprüfen ob adb korrekt läuft
Die Android Debug Bridge (adb) ist ein Programm um mit dem Android-Handy zu kommunizieren und es fern zusteuern. Adb ist im androidSDK enthalten. Zur Installation unter Linux hier mein Artikel http://www.receptorblog.com/wordpress/?p=15.

Zum testen, öffne eine PC-Shell und tippe nacheinander die Komandos  ‘adb start-server’ und ‘adb devices’ ein.

[android@fedora tools]# ./adb start-server
* daemon not running. starting it now *
* daemon started successfully *
[android@fedora tools]# ./adb devices
List of devices attached
I750004RRiachNM    device

Wenn in der letzten Ausgabe ‘I750004RRiachNM device’ erscheint ist alles OK.
Wenn nicht:
- AndroidSDK richtig installiert und wird das Programm adb auch im Pfad gefunden?
- Beim android-sdk_1.5_r3 wird das Samsung Galaxy nicht richtig unterstützt. Für Linux siehe meine Anleitung oben. Windows- und Mac-Nutzer öffnen eine PC-Shell und tippen ‘android update adb’.

2.) Überprüfen ob fastboot korrekt läuft
Fastboot ist ein Protokoll um das Android-Handy auf den tieferen System Ebenen ansprechen zu können. Installation siehe hier http://www.receptorblog.com/wordpress/?p=14

Zum testen: Das Samsung ausschalten. Die beiden Tasten ganz unten(Wählen+Power) mehrere Sekunden gedrückt halten. Eine PC Shell öffnen und ‘fastboot devices’eintippen:

[android@fedora android]# ./fastboot devices
????????????    fastboot

Wenn die schönen Fragezeichen kommen ist alles OK. Wenn nicht, ist das Programm fastboot im Pfad und wird es mit den nötigen rechten ausgeführt?

3.) Download der Komponenten
Es wird ein erweitertes Recovery Image benötigt. Entweder selber bauen oder dass, was ich benutze downloaden. link.

Wer will kann zusätzlich noch ein neues su  von hier android-dls.com/wiki runterladen. (oder direkt su.zip)

Beides in einem Arbeitsverzeichnis nach Wahl entpacken.

4.) Backup
Vor dem nächsten Schritt empfiehlt sich ein Backup aller Daten vom Handy zu machen. Nandroid gibt es leider nicht im Auslieferungszustand (es wird im nächsten Schritt installiert), daher bleibt nur mit Hilfe einer Backup-Anwendung aus dem Market alle Daten zu sichern.

5.) Flashen des neuen recovery image
WARNUNG: Alle weiteren Schritte auf eigene Gefahr! Der Autor übernimmt keine Haftung und rät ausdrücklich davon ab, die folgenden Schritte durchzuführen!!!

Das Samsung ausschalten. Die beiden Tasten ganz unten(Wählen+Power) mehrere Sekunden gedrückt halten und in den Fastboot Modus booten. Eine PC Shell öffnen und die folgenden Komandos eintippen:

[android@fedora tools]# ./fastboot erase recovery
[android@fedora tools]# ./fastboot flash recovery recovery-gal_rel_0_2d.img

Das Handy bestätigt beide Aktionen mit ‘OKAY’
Zum Schluss kurz die Batterie entnehmen, um den Fastboot Modus zu verlassen. (Wer eine bessere Möglichkeit kennt, Bitte ein Kommentar verfassen)

6.) Booten im neuen Recovery Modus
Booten in den Recovery Modus durch gleichzeitiges drücken der Tasten Leiser+Wählen+Power für ein paar Sekunden. Auf dem Handy steht dann kurz recovery mode… und zum Schluss ist ein neues graphisches Benutzerinterface(gui) zu sehen.

Info: die neue gui ist derzeit noch nutzlos.

a) Komplett-Backup des Handy

Mit dem neuen Recovery Image wurde auch Nandroid installiert. Nandroid ist eine Software um  vollständige Backups von dem Android-Handy zu machen. Einschließlich des System, der Datenbank und anderer Bereiche auf die sonst kein Zugriff besteht.

Öffne eine PC-Shell und tippe: adb shell, in der neuen adb-shell tippe: nandroid-mobile.sh backup

[android@fedora tools]# ./adb shell
/ # nandroid-mobile.sh backup
nandroid-mobile v2.1 mSDK
mounting system and data read-only, sdcard read-write
checking free space on sdcard
Dumping boot to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/boot.img…done
Dumping recovery to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/recovery.img…done
Dumping system to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/system.img…done
Dumping data to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/data.img…done
Dumping cache to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/cache.img…done
Dumping userdata to /sdcard/nandroid/mem=109M/20090731-2227/userdata.img…done
generating md5sum file…done
unmounting system, data and sdcard
Backup successful.
(Das Backup befindet sich in /sdcard. Dieses Verzeichnis ist der 7GB-Speicher im Handy und nicht die microSD-Karte (diese findet man unter /sdcard/sd). Um das Backup vom Handy zum Computer zu kopieren: Reboote, Starte in normalen Boot Modus, den Computer Zugriff auf Handy-Speicher durch bereitstellen des internen Speichers ermöglichen, das Nandroid-Verzeichnis an einem sicheren Ort im Computer kopieren und zum Schluss zurück in den Recovery Modus booten)

6. b) Kopieren des neuen su
Öffne eine PC-Shell und tippe ‘adb shell’. In der neuen adb-shell tippe nacheinander folgende Komandos ein(am besten per copy&paste).

[android@fedora tools]# ./adb shell
/ # mount -o rw -t yaffs2 /dev/block/mtdblock1 /system
/ # cd /system/bin
/ # cat sh > su
/ # chmod 6755 su
/ # sync

Zusätzlich:
Wer will kann noch ein modifiziertes su installieren.(das was unter 3. runtergeladen wurde).
/ # exit
[android@fedora tools]# ./adb push su /tmp/isu
[android@fedora tools]# ./adb shell
/ #  cat /tmp/isu > /system/xbin/isu
chmod 6755 /system/xbin/isu
sync

Zum Schluß das Handy rebooten.
/ # reboot

7.) Endspurt
Downloaden der Anwendung “OverclockWidget(need Root)” im Android Market. Starte die Anwendung, sie prüft beim Start ob root jetzt machbar ist. Wenn nicht zeigt sie eine Fehlermeldung.

Für die jenigen die isu mit installiert haben:
[android@fedora tools]# ./adb shell
$ id
uid=2000(shell) gid=2000(shell) groups=1003(graphics),1004(input),1007(log),1011(adb),3001(net_bt_admin),3002(net_bt),3003(inet)
$ isu
# id
uid=0(root) gid=0(root) groups=1003(graphics),1004(input),1007(log),1011(adb),3001(net_bt_admin),3002(net_bt),3003(inet)

8. Finale
Mir Feedback in Form von Kommentaren geben. Egal ob bei Erfolg oder bei aufgetretenen Problemen. Zum Schluss Bitte ich euch auch meine Sponsoren zu betrachten.

Tags: , , , , , ,

31 Responses to [german] Howto: Root für das Samsung Galaxy

  1. [...] Full root ohne New PC Studio Hier mein vollst

  2. m1m1 says:

    Habe die Anleitung unter Ubuntu 9.04 Netbook Remix befolgt und hatte keine Probleme und nun root, danke.

  3. anonymous says:

    Habe das ganze analog unter OS X gemacht und es läuft. Der Befehl “android adb update” (direkt vor 2.) ist aber “android update adb” (worauf man ja auch selber kommt ;-)
    Hast du das Image selber gebaut? Kleine Erläuterung dazu wär vielleicht ganz nett. Hast du das Donut Image schon erfolgreich geflasht? ^.^

  4. Steffen Lindner says:

    Danke, Ist gefixt.

    Image ist selber erstellt. Das neue Image ist fast fertig und wird in kürze released. Darin befindet sich dann auch ein Changelog.

    Donut images für das Galaxy gibt es meines Wissens nicht

  5. Benne says:

    Wenn ich das Image einspiele, habe ich dann das Samsung Update mit root?

    Was nun wenn ich ein reguläres Update aufspielen würde (von o2 oder Samsung).. Dann ist der root erstmal wieder weg, richtig?

  6. Steffen Lindner says:

    Ja und nein. Das recovery image basiert auf dem Samsung update. Das normale System wird aber nur kurz modifiziert, ohne ein update zu machen. Wenn vorher kein Samsung update drauf war, ist auch danach kein update drauf, ausgenommen recovery.

    Beim Samsung update wird das system image geflasht. Also root wieder weg!

  7. Benne says:

    Das heißt also ich muss immer das Recovery image booten um root zu bekommen?

  8. Steffen Lindner says:

    Nein. Wenn die Anleitung befolgt wurde, hat man dauerhaft root. Nicht nur im recovery, sondern auch im normalen System. Aber, wenn ein update gemacht wurde, ist der root hack in der Regel wieder weg. Dann muss das recovery image gebootet werden, um den root wiederherzustellen.

  9. xcuse says:

    adb devices und fastboot devices zeigen bei mir leicht veränderte Ausgaben:
    C:\android-data>adb devices
    List of devices attached
    I75004pUGcI64hh device
    bzw.
    C:\android-data>fastboot devices
    ? fastboot

    Deuten diese anderen Ausgaben auf eine “inkompatible” Version hin?

  10. Steffen Lindner says:

    Eher auf eine andere Revison/Firmware. Gibt es denn sonst noch unterschiede?

  11. step21 says:

    hi, mit adb und so, kann damit dann auch ein firmware update durchgefuehrt werden?
    Werde mir vielleicht eins holen, aber Windows installieren nur zum firmware updaten geht echt nicht.

  12. Steffen Lindner says:

    Leider muss derzeit für ein Update Windows benutzt werden. Beim Update wird eine Datei namens amss eingespielt, die noch nicht genau erforscht wurde. Von einer anderen Update-Methode sollte man daher erst mal absehen.

    Ich hoffe auch das Samsung von diesen Irrsinn schnell absieht!

  13. xcuse says:

    Bzgl. I75004pUGcI64hh device
    Weitere Unterschiede scheint es nicht zu geben. Auch der hier beschriebene prozess funktioniert sehr gut, allerdings habe ich seitdem ein Problem:
    Wenn das Phone längere Zeit im “PowerSave” Mode gewesen ist, reagiert esd nicht mehr auf Drücken der “Sperrtaste”.
    Eine adb shell kann ich aber noch aufbauen. Ich weiß aber nicht, wie ich weitermachen soll. Z.B. wie ich herausbekomme, welcher Prozess hängt.

  14. dj_ecr says:

    Hi, also wird mit dem recovery image das update von samsung nur geladen, aber nicht geflasht? sprich ich habe wenn ich mein galaxy (original FW, noch nie geupdatet) nach dieser methode noch auf dem selben Stand, vom recovery-teil abgesehen? (da ich weder abstürze noch andere probleme hab und das sollte ja so bleiben)
    Backup machen ja, aber wenn alles fehlerfrei klappt, sind alle daten noch da und ich brauch das backup nicht wieder einspielen?
    Und wenn ich mal nen originales Samsung Update mache, geht das ganz normal über NPS oder muss ich erst noch irgendwas umstellen?

  15. Steffen Lindner says:

    Es wird kein Samsung Update geladen, sondern ein neues recovery image geflasht. Dieses neue image beruhte auf dem Samsung Update, ist aber stark modifiziert.

    Alles außer dem recovery bleibt beim alten Stand(außer root natürlich). Vor dem nächsten NPS Update sollte aber zur Sicherheit ein recovery image von Samsung geflasht werden. Beim letzten update war dies nicht nötig, weil Samsung das bereits erledigt hat.

  16. tesa2 says:

    Mein Galaxy bleibt nur ca 15 Sekunden lang im Fastboot Modus. Danach schaltet es entweder ab (wenn es nicht am USB-Kabel hängt), oder bootet ins normale System (wenn es am Kabel hängt. Ist das normal? Fastboot scheint ansonsten zu laufen, “./fastboot devices” gibt die Fragezeichen und “./fastboot getvar version” gibt “0.5″ aus.
    Wie lange dauert der flash-Vorgang? Habe Angst, das das Galaxy mitten beim flashen abschaltet bzw. rebootet…

  17. Steffen Lindner says:

    Fastboot bootet automatisch nach 15s untätigkeit. Flashen unterbricht den timer, ist also kein Problem. Das flashen dauert dann nur ein paar Sekunden.

  18. Michael says:

    Hallo,
    ich hab das HowTo leider noch nicth durchgespielt, aber kommt noch :-)
    Ich hab ne Frage zu Punkt 3, da heisst es so einfach “…erweitertes Recovery Image benötigt. Entweder selber bauen…” wie kann ich denn ein image fuer das galaxy selber bauen?
    gibt es da auch ein howto? oder ist das einfach die anpassungen im sdk, und kann ich dann auch das donut bauen?
    viele gruesse,
    michael

  19. Steffen Lindner says:

    Anleitung für die Erstellung eines recovery image für das Galaxy gibt es nicht. Es gibt aber genug Anleitungen für alle Android Handys. Die vom Android Wiki ist brauchbar. Google hätte das auch gefunden.

    Donut muss man aus den sourcen bauen und dafür gibt es noch keine Erfolgsmeldung.

  20. Sven Killig says:

    Danke für die Anleitung! Habe allerdings Probleme mit aNetShare. Welches der binaries wird von aNetShare benötigt? /system/bin/su oder /system/xbin/isu (wird das unter diesem Namen gefunden?) ?

  21. Steffen Lindner says:

    /system/bin/su ist nur ein schmutziger hack. Es ändert die id nicht, hat aber trotzdem root. In Deinem Fall hilft es vielleicht isu nach /system/bin/su zu kopieren. Dieses su ändert auch die id korrekt, akzeptiert aber nicht jedes Programm.

  22. Recovery Men says:

    [...] damit auskennen. Meines wissens gibts bisher 3 Recoverys Drakaz und Fatal1ty und noch eins Receptorblog (by multioptionSDK) Gibst sonst noch was? Evtl k

  23. Michael says:

    Hi!
    ich hab ne Frage :) … adb liefert:
    ./adb devices
    List of devices attached
    I7500YYDCP0buIK device
    allerdings passiert bei ./fastboot devices garnix, also prozess wird kommentarlos ausgeführt aber keine Ausgabe oder so … woran kann das liegen?

  24. Ich hab das selbe Problem. Ich habe schon das htc fastboot ausprobiert und http://android-dls.com/files/linux/fastboot das hier. Beides ohne Erfolg. Erst dachte ich es wäre eine 32/64Bit Sache aber auf nem anderen Rechner geht es auch nicht. Das abd von http://floe.butterbrot.org/external/adb.gz verwendet und es findet auch das Galaxy. Komisch komisch

  25. step21 says:

    hi, nur so als verstaendnis frage … sollte es theorethisch mit den verfuegbaren sources moeglich sein donut etc. fuers galaxy zu konstruieren oder fehlt etwas? Habe durchaus erfahrung mit sdks und linux etc. und wuerde nach den naechsten examen ueber die ferien mal mein glueck probieren, aber wuerde gerne vorher wissen ob es ueberhaupt sinn macht oder ob irgendwas fehlt (z.B. das 2.0 einen veraenderten Kernel erfordert o.ae.)

  26. Steffen Lindner says:

    Die Ansteuerung der Hardware ist das Problem und das es sich bei den android-sourcen um Code handelt, der in der Regel noch stark poliert werden muss, damit er eine gute User-experience aufweist.

    Zumindest gibt es aktualisierte Kernel-source, die die wlan und powermanagement Probleme fixen sollte. Die muss von 2.6.27 auf 2.6.29 portiert werden. Wie das aber mit den Audio/video-codecs und der Telefonie-Firmware bestellt ist kann ich auch net sagen.

    Ich hatte das Update auf jetzt 2.1 auch mal vor, aber derzeit zu wenig Zeit. Ich biete aber meine Hilfe an.(sofern ich das Galaxy dann noch habe)

  27. step21 says:

    Mmmh, sind ja nicht wirklich tolle Aussichten … also vor dem 16. werde ich mich damit nicht beschaeftigen koennen. kernel unterschiede von 27 auf 29 sind ja hoffentlich nicht so gross, audio video codecs sind ja nicht device spezifisch, oder? Telefonie firmware waere natuerlich doof wenn das nicht geht … das kann ich auch am wenigsten einschaetzen denke ich. Waere natuerlich einfacher nen Milestone zu kaufen, aber ersten will ich eig. keine phys. tastatur, und dann braeuchte ich z.Zt. erst jemand der mir das galaxy abkauft ^^

  28. [...] http://www.receptorblog.com/wordpress/german-howto-root-fur-das-samsung-galaxy Tags: adb, android, flash, galaxy, hdblog, hero, howto, htc, receptorblog, recovery, rom, root, samsung, sense, tutorial Diesen Beitrag empfehlen! [...]

  29. DaHooka says:

    Hab es mit Winsows XP (32bit) und dem Recovery 4.4 von den HDblog.it gemacht, funktioniert einwandfrei, die schritte des chmod entfallen weil es dafür ein prog im recovery.img gibt

Leave a Reply

Name and Email Address are required fields. Your email will not be published or shared with third parties.

*